Für uns ist ein Tier keine „Sache“, sondern ein Lebewesen! Diese tiefe Grundüberzeugung leitet uns im Umgang mit unseren Tieren und findet sich in der artgerechten Haltung wieder. Das Wohlbefinden der Tiere, also das Halten unter Berücksichtigung ihrer artspezifischen Bedürfnisse ist bei uns oberstes Gebot. Dazu gehört viel Bewegungsfreiraum, aber auch die artgerechte Fütterung mit hofeigenem Futter. Die Anzahl der von uns gehaltenen Tiere steht in einem ökologischen Gleichgewicht zwischen der in unserem Betrieb zur Verfügung stehenden Futterfläche und dem Bedarf an Mist für eine harmonische Düngung der Flächen.

Kranke Tiere werden vorrangig homöopathisch behandelt, Antibiotika werden nur im äußersten Notfall eingesetzt. Der kurze Transportweg zu unserem Schlachter in Büchen wird von uns selbst durchgeführt, um Stress zu vermeiden und die Tiere bis zum Schluss zu begleiten.

Achten Sie bitte auch auf unsere diesjährigen Führungen zum Thema Tierhaltung. 

Tierhaltung