Kunstvortrag

„Ernst Barlach und die doppelte Krümmung“

Vortrag von Alfred Kon

Vor 150 Jahren wurde Ernst Barlach geboren - einer der Vertreter eines humanitären Stromes innerhalb der Moderne. Seine große bildhauerische Entdeckung ist das Leben der doppelten Krümmung als Grundprinzip organischer Gestaltung. Sie verleiht seinen Werken ihre rätselhafte, zeitlose Schönheit. Diese Lebenswelt erkunden wir auch mithilfe von Diaprojektion.

Donnerstag, 18. Juni, 19.30 Uhr im „Alten Pferdestall“

Eintritt: 7€, erm. 5€ für Mitglieder