Vortrag zur Vernissage

Einleitende Worte
zur Ausstellung "Liebende Hände"
von Alfons Wiesler-Trapp

Der Boden, auf dem alles wächst. Der Boden, der uns ernährt.
Der Boden, der Sinnbild für unseren Umgang
mit der Natur und uns selbst ist.

Alfons Wiesler-Trapp schlägt einen großen Bogen
zwischen dem Kreislauf des Lebens im Boden,
den Wechselwirkungen von Biodiversität und Fruchtbarkeit
bis hin zur globalen Bedeutung für Mensch und Gesellschaft.

SO., 7. JULI, 11 UHR

EINTRITT FREI · ALTER PFERDESTALL